Startseite Faber Group
Offshore Konverterplattform im Meer mit Schiff
Mit On- und Offshore-Kabeln Brücken bilden

On- und Offshore-Kabel verbinden Land und Meer

Unsere On- und Offshore-Kabel sind optimal konzipiert, um die speziellen Herausforderungen der Daten- und Energieübertragung auf See und an Land zu meistern. Sie verbinden Windkraftanlagen, Konverterplattformen und andere Anlagen über Netzinfrastrukturen sicher und effizient, sowohl im rauen Meeresumfeld als auch in stabilen Onshore-Anwendungen.

Entdecken Sie unsere Produktauswahl

Zuverlässige und belastbare On- und Offshore-Kabel

Starkstromkabel für On- und Offshore Anlagen
Maximale Leistung rund um die KüsteStarkstromkabel für On- und Offshore-Anlagen

Zuverlässige Energieversorgung für Windparks und andere On- sowie Offshore-Anlagen. Qualität trifft auf Robustheit.

On- Offshore Kommunikationskabel
Daten, die den Ozean durchquerenKommunikationskabel für On- und Offshore

Optimale Datenübertragung in Windparks, auf Konverterplattformen und in anderen Anlagen. Zuverlässig, schnell und sicher.

Höchste Qualitätsstandards für maximale Betriebssicherheit

Alle Produktzertifizierungen auf einen Blick

Alle unsere Kabel und Leitungen erfüllen höchste Qualitätsstandards und sind optimal für den maritimen Einsatzbereich und Industrieanwendungen geeignet. Sehen Sie hier alle Produktzertifikate ein und laden Sie sich bei Bedarf ein PDF herunter.

Onshore converter platform in the sea with wind turbines
Robuste Kabel für den Einsatz an der Küste

Spezielle Herausforderungen meistern mit Offshore-Kabeln

Offshore-Kabel bilden das wichtige Bindeglied, das Energie- und Datenströme durch die Tiefen der Ozeane leitet, indem sie Windkraftanlagen, Konverterplattformen und weitere Offshore-Strukturen zuverlässig mit dem Festland verbinden. Die Offshore-Kabel stehen vor einzigartigen Herausforderungen: Die rauen Bedingungen des Meeresbodens, der ständige Einfluss von Salzwasser und die immense Tiefe des Meeres erfordern eine spezielle Konstruktion und Materialauswahl. Unsere Kabel sind darauf ausgelegt, diesen Herausforderungen zu begegnen, indem sie eine zuverlässige, durchgehende Verbindung für Strom und Daten zwischen On- und Offshore-Anlagen sicherstellen. Entdecken Sie, wie unsere Offshore-Kabelverlegung die Lücke zwischen fortschrittlicher Technologie und den anspruchsvollen Bedingungen maritimer Umgebungen schließt, indem sie eine zuverlässige Verbindung für die sichere und effiziente Übertragung von Energie und Daten über die Weiten der See sicherstellt.

Lagerfoto mit Kabeltrommeln und Stapler
Anprechpartnerin Frau Yvonne Kroscky

Planen Sie Ihren Projektbedarf mit uns

Lassen Sie sich noch heute persönlich von unserem erfahrenen Expertenteam beraten und profitieren Sie von unserer langjährigen Expertise im nationalen und internationalen Marktumfeld. Mit Branchen- und Produktanforderungen im maritimen und industriellen Bereich kennen wir uns bestens aus.

Jetzt anfragen
Hohe Qualität und Flexibilität

Unsere Vorteile für Sie

Von der Beratung über die Konfektionierung bis hin zur weltweiten Lieferung: Wir bieten Ihnen neben hochwertigen On- und Offshore-Kabeln auch einen umfassenden Service. Unser erfahrenes Team berät Sie gerne bei der Auswahl der passenden Kabel und verfügt über maßgeschneiderte Lösungen für Ihre individuellen Anforderungen. Zudem profitieren Sie von schnellen Lieferzeiten und einer flexiblen Auftragsabwicklung.

Fragen und Antworten zu unseren Produkten

On- und Offshore Kabel dienen zur Netzanbindung für Windenergie-Anlagen oder Konverterplattformen an Land und auf dem Meer. Die Seekabel werden zur Energieübertragung und Datenweiterleitung verwendet und auf dem Meeresboden verlegt. Offshore-Kabel werden für jede Anwendung individuell berechnet, der innenliegende Kabelkern wird durch ein Stahlgeflecht vor mechanischen Beschädigungen geschützt.

Die Unterschiede zwischen Onshore- und Offshore-Kabeln liegen in Materialeigenschaften und Art der Verlegung. Die Spezialkabel verbinden die Windkraftanlagen untereinander sowie mit der Konverterstation. Insbesondere Offshore-Kabel müssen als Seekabel hohe Anforderungen erfüllen, dazu gehören die Beständigkeit gegen das Meerwasser sowie gegen mechanische Beschädigungen, zum Beispiel durch Schiffsanker. Auch in der Verlegetechnik gibt es Unterschiede, für die Offshore-Kabelverlegung werden speziellen Verlegeschiffe eingesetzt, die die Kabel per Pflug oder Spülschlitten im Meeresboden verlegen. Onshore-Kabel sind Erdkabel, die in speziellen vorinstallierten Kabelkanälen verlegt werden. Durch das hohe Gewicht der Kabel sind leistungsfähige Transportmittel, Werkzeuge und Maschinen erforderlich.

Offshore-Seekabel werden im Meeresboden verlegt und sind dort extremen Bedingungen ausgesetzt. Dazu gehören hoher Druck, niedrige Temperaturen und ständige Bewegung. Salzwasser und Meereslebewesen sowie mechanische Einflüsse greifen das Kabel ebenfalls dauerhaft an. Um die Beständigkeit der Seekabel zu gewährleisten, sind anspruchsvolle technologische Lösungen für das Material selbst wie auch für die Offshore-Kabelverlegung erforderlich. Die Spezialkabel werden mehrfach mit beständigen Materialien ummantelt und durch ein verzinktes Stahlnetz vor mechanischen Beschädigungen geschützt. Die Verlegung im Meeresboden erfolgt mit Spezialschiffen mit hoher Tragfähigkeit und speziellen Vorrichtungen wie Pflügen oder Spülschlitten.

On- und Offshore-Kabel müssen hohe nationale und internationale Standards erfüllen. Dazu gehören zum Beispiel IEC und ISO. Nationale Standards spielen unter anderem auch bei einer länderübergreifenden Verlegung der Offshore-Kabel eine entscheidende Rolle, bei der Planung und Konfektionierung müssen diese kunden- und anwendungsspezifisch berücksichtigt werden.

Ohne die passende Verkabelung ist der Betrieb von Windparks als Beitrag zur Energiewende und zur CO2-Reduktion nicht möglich. On- und Offshore-Kabel mit ihren speziellen Eigenschaften sorgen für die Netzanbindung auf Land sowie auf See und dienen der Energie- und Datenübertragung. Die Spezialkabel sind speziell geschützt, um vor allem offshore allen Belastungen dauerhaft standzuhalten. Nur so kann eine Netzstabilität und die Sicherung der Energieversorgung durch die Windkraftanlagen als erneuerbare Energiequelle jederzeit gewährleistet werden.

Für die Sicherung der Energieversorgung sowie eine zuverlässige Netzstabilität werden Offshore-Kabel per Sensortechnik streng überwacht. Treten Störungen und Schäden auf, stehen Unterwasserroboter und spezielle Reparaturschiffe bereit, um diese schnell und effektiv zu beheben. Damit Strom und Informationen ungehindert fließen, kommt strategisch eine vorbeugende Inspektion und Wartung zum Einsatz, sodass bereits kleinste Schäden präventiv behoben werden können.

Friesland-Kabel bietet für den On- und Offshore-Einsatz Starkstrom- und Steuerkabel, wie zum Beispiel BFOU, RFOU, LKM-FRSHF2, LKM-SHF2, LKMSM-SHF2 oder LKSM-EMC-SHF2, Steuer- und Instrumentenkabel wie LKSM-SHF2 sowie Instrumentierungs- und Kommunikationskabel, zum Beispiel BFOU (i), RFOU (i), RFE-FRSHF2, RFE-SHF2 oder RFE-SHF2. Alle Kabeltypen erfüllen höchste Anforderungen an Materialqualität sowie Verarbeitung und halten Normen, Standards und Vorschriften wie z. B. NEK 606 ein. Gerne stehen Ihnen unsere Expert:innen für Ihre Projekte und Bedarfe zur Verfügung.

Jede Offshore-Kabelverlegung bringt spezifische Anforderungen mit sich. Um die ideale Netzanbietung und eine Verlegung und Anwendung nach Norm zu gewährleisten, bieten wie maßgeschneiderte Lösungen sowie individuelle Kabelkonfektionierungen für Offshore-Kabel an. Wir schneiden, tapen und labeln die Kabel nach individuellen Kundenwünschen oder bieten Ihnen auch gern weitere Leistungen an. Wir liefern time to time und auch just in time an unsere Kunden aus.